Clean the window!

Ich bin ziemlich stinksauer! Glücklicherweise hatte ich gestern am Vormittag so viel zu tun, dass ich kaum Zeit hatte, mich ordentlich zu ärgern. Immerhin habe ich es geschafft, zwischendurch die Polizei zum Hausbesuch einzuladen, die dann auch meine Anzeige aufgenommen hat. Ob das nachher Erfolg haben wird, ist ja erstmal egal. Immerhin taucht das dann später in irgendeiner Statistik auf, so dass hinterher keiner sagen kann: „Problem mit Schmierereien? Haben wir nicht…“ Denn das geht ja mal gar nicht:

linkes Schaufenster: "Bags" "Paint the Style"
linkes Schaufenster: „Bags“ „Paint the Style“
"Polska Bags..."
mittleres Schaufenster: „Polska Bags…“
"Paint the Style"
rechtes Schaufenster: „Paint the Style“

Ich denke mal nicht, dass das irgendetwas mit der Veranstaltung Offene Ateliers zu tun hat. Und auch sonst hat es wenig Stil, „Paint the Style“ und anderes auf drei Schaufenster bei mir, noch ein paar weitere in der Straße und eine Bushaltestelle, die letztens schon mal leiden musste, zu schmieren. Ein bisschen Stil hätte es, wenn das Montag früh alles wieder weg wär.

Auf den Fotos von innen kann man es noch ein bisschen besser sehen:

rechtes Schaufenster von innen
rechtes Schaufenster von innen
mittleres Schaufenster von innen
mittleres Schaufenster von innen
linkes Schaufenster von innen
linkes Schaufenster von innen

Und mal so als Hinweis: Es gibt hier in der Gegend durchaus Möglichkeiten, sich künstlerisch zu betätigen. Und manche, die mal klein angefangen haben, können sogar davon leben.

Ansonsten hätte ich Papier und Stifte auch da gehabt. Hätte man nur mal fragen müssen. Während der Öffnungszeiten, versteht sich. Nicht mitten in der Nacht.

Stifte und Schmierpapier in der Kinderspielecke
Stifte und Papier in der Kinderspielecke

Ein Gedanke zu „Clean the window!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.