Fahrradklima-Test 2016

Nach zuletzt 2014 gibt es seit dem 1. September in diesem Jahr wieder den Fahrradklima-Test des ADFC. Bis zum 30. November gibt es wieder Gelegenheit, die Radverkehrssituation im Wohnort (oder Arbeitsort oder anderen Orten, an denen man das beurteilen kann) zu beurteilen:

http://www.fahrradklima-test.de/

Ich finde ja, dass sich auf meinen häufig befahrenen Strecken kaum etwas geändert hat. Von daher kann man natürlich darüber diskutieren, ob ein Fahrradklima-Test alle zwei Jahren sinnvoll ist, zumal v.a. bauliche Verbesserungen oft mehr Zeit brauchen. Viele Veränderungen sind ja auch vom Willen oder Arbeitstempo (oder beides) von Behörden abhängig, deren Mühlen nicht immer so schnell mahlen. Aber das muss ja nicht unbedingt so sein, vielleicht gibt es ja auch einge in letzter Zeit schnell umgesetzte Maßnahmen, die Radfahren angenehmer bzw. sicherer gemacht haben könnten. Von daher kann man ja schon mal nach zwei Jahren sagen: „Hey, toll, dass sich was geändert hat!“ oder „Leute, es ist alles immer noch alles genau so gut/schlecht…“ Also ließe sich damit vielleicht ein bisschen Lob verteilen – oder vielleicht auch etwas Druck aufbauen. Darum geht ein zweijähriger Rhythmus schon in Ordnung, finde ich.

Teltow war übrigens 2014 erstmals in den Ergebnislisten mit 70 Umfrageteilnehmern (von über 20.000 Einwohnern). Ich bin gespannt, was dieses Jahr herauskommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.