Unscheinbar

Vor einigen Wochen kam ein Kunde mit dem Anliegen zu mir, sich individuell ein Fahrrad zusammenbauen zu lassen. Er hat mir eine Liste mit seinen Anforderungen und Vorstellungen gemacht, ich habe das in eine Teileliste übersetzt und dann erstmal angefangen, einen passenden Rahmen zu suchen. Heute haben wir das wichtigste Paket für dieses Projekt bekommen. Inhalt: der Fahrradrahmen.

Schwarzer Rahmen auf Luftpolsterfolie
Unscheinbare Grundlage

Der Rahmen sieht erstmal unspektakulär aus. Es war aber nicht so leicht, einen Stahlrahmen zu finden, der für eine Rohloff-Nabenschaltung und Riemenantrieb geeignet ist und dann auch noch breite 28″-Reifen verträgt und für Scheibenbremsen ausgelegt ist. Für schmale Reifen und Felgenbremsen hatte ich schneller etwas passendes gefunden.

Einige Teile, die hier verbaut werden sollen, liegen schon im Lager oder sind noch auf dem Weg zu uns. Die restlichen Teile, bei denen ich noch nicht wusste, in welcher Variante sie zu diesem Rahmen passen würden, kann ich jetzt auch noch bestellen. In jedem Fall freue ich mich schon ganz besonders darauf, dieses Fahrrad aufzubauen.

2 Gedanken zu „Unscheinbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.