Sommerferienankündigung

Die Sommerferien stehen bevor. In einer Woche ist es so weit. Da ich in letzter Zeit öfter darauf angesprochen wurde: Der Fahrradladen bleibt die ganzen Ferien hindurch geöffnet, natürlich nicht rund um die Uhr, sondern zu den gewohnten Öffnungszeiten.

Eine öffnungszeitentechnische Ausnahme gibt es allerdings: In den letzten beiden Ferienwochen wird es verkürzte Öffnungszeiten geben. Wer also jetzt schon merkt, dass Fahrräder, die nach den Ferien wieder dringend benötigt werden, nicht in Ordnung sind, sollte diese am besten schon bis Mitte der Ferien bringen.

Die beiden Wochen mit den verkürzten Öffnungszeiten in die beiden letzten Ferienwochen zu legen, ist vielleicht nicht ganz optimal. Grund dafür ist aber, dass ich mit meiner Familie endlich von Berlin nach Teltow ziehen werde, wofür ich „Urlaub“ machen werde. Roman ist dann zwei Wochen allein im Laden und als Angestellter hat er nun mal kürzere Arbeitszeiten als sein Chef.

Terminhinweis 9/2017: Fahrradcodierung

Am Donnerstag, den 06.07.2017, (also übermorgen) wird zwischen 15 und 19 Uhr bei der Polizei in Teltow (Potsdamer Str. 3) eine kostenlose Fahrradcodierung angeboten.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung per Mail über Codierung.Teltow (at) Polizei.Brandenburg.de erforderlich.

Bei der Codierung wird ein spezieller Code am Rahmen angebracht (i.d.R. in ein Rahmenrohr graviert), der auf den Eigentümer des Fahrrads schließen lässt.

Fahrradklima von letztem Jahr

Heute möchte der ADFC die Ergebnisse des Fahrradklima-Test 2016 vorstellen, morgen sollen sie dann unter http://www.adfc.de/fahrradklima-test zu finden sein.

Aus zahlreichen Gesprächen kann ich drei Punkte nennen, die besonders viele unserer Kunden und auch Passanten (es gibt in der Tat Leute, die einfach nur zum Quatschen anhalten) beschäftigen:

  1. Mangelnder Respekt von Seiten der Autofahrer, insbesondere an den Stellen, an denen es Fahrradstreifen oder Schutzstreifen (wie direkt vor dem Laden) gibt. Vielen Autofahrern scheint nicht bekannt zu sein, dass die linke Markierung der Radfahrfläche (um es mal so zu nennen) NICHT den einzuhaltenden Seitenabstand anzeigt. Dieser sollte nämlich ca. 150 Zentimeter und nicht 150 Millimeter betragen, so dass Radfahrer im Bereich der Verkehrsinseln auf der Potsdamer Straße gar nicht überholt werden können. Von daher finde ich es verständlich, dass es Radfahrer gibt, die dann auf den Fußweg oder die Oderstraße ausweichen, wenn selbst Berufskraftfahrer mit ihren LKW oder Bussen nicht genug Abstand halten.
  2. Fehlende sichere Abstellanlagen an den Bahnhöfen, z.B. Fahrradparkhaus. Häufige Anfrage: „Habt ihr auch gebrauchte Fahrräder? Mein Rad wurde am (S-)Bahnhof geklaut – und ein neues möchte ich nicht jeden Tag am Bahnhof stehen lassen.“
  3. Generell zu viel Kfz-Verkehr. Oder wie mal ein Kunde meinte: „Radfahren in Teltow ist mir viel zu gefährlich, bei dem Autoverkehr…“ …und stieg in seinen überdimsionierten, übermotorisierten PKW.

Brückentag(e)

Die sogenannten Brückentage sind doch eine tolle Erfindung: Man nimmt einen Tag frei und hat dadurch gleich vier freie Tage am Stück. Machen wir auch manchmal, zum Beispiel am Freitag (und Samstag) nach Himmelfahrt. Das hat allerdings einen Nebeneffekt:

Am Freitag, 26.05., und Samstag, 27.05.2017, bleibt der Fahrradladen geschlossen.

Am Wochenende danach ist übrigens Pfingsten, was wieder ein langes Wochenende und eine kurze Woche bedeutet – ganz regulär und ohne Brückentage. Und dann haben wir die meisten Feiertage für dieses Jahr auch schon hinter uns.