Destrukturierungsangebot

Einer meiner Drucker kann auch faxen (und manchmal auch Faxen machen). Hin und wieder braucht man das ja doch mal. Entsprechend habe ich, für den Fall, dass mir jemand ein Fax schicken muss, eine Faxnummer, die aber nirgendwo veröffentlicht ist und sich auch nicht durch Ausprobieren aus meiner Telefonnummer erraten lässt. Trotzdem kommt hin und wieder mal ein Spam-Fax an. Das wird dann aber nicht ausgedruckt, sondern (wie jedes andere Fax auch) von der Fritzbox empfangen und per Mail weitergeleitet. Und manchmal schau ich mir auch mal ein Spam-Fax an. Hier mal ein besonderes Prachtexemplar:

Ihr Unternehmen benötigt finanzielle Mittel, die Hausbank oder andere Kreditgeber unterstützen Sie nicht bei Ihrem Vorhaben? (…) Wir sind Unternehmensberater und Finanzsanierer – Spezialgebiet Kreditvergabe. Wir analysieren Ihre Unternehmensstruktur und schaffen Abhilfe.

(Hervorhebungen aus dem Original) Wenn man also Abhilfe von seiner Unternehmensstruktur braucht, kann man sich an die Nummer wenden, die darauf folgt. Später folgt dann auch die Konkretisierung der Zerstörung der Unternehmensstruktur. Im gar nicht mal so klein gedruckten Kleingedruckten:

(…)Zugang (…) über einen Kundenaccount. (…) Mindestlaufzeit (…) zwei Jahre (…) Die Jahresgebühr beträgt fünftausend Euro…

10.000 Euro rauszuschmeißen, wenn einem das Wasser bis zum Hals steht und einem weder Hausbank noch sonstwer gibt Kredit, sollte ziemlich effektiv sein, um Abhilfe von seiner Unternehmensstruktur bzw. seinem Unternehmen zu bekommen… Gibt es echt Leute, die sowas unterschreiben?

Nicht mein Problem. Fax gelöscht, Nummer in die SPAM-Liste eingepflegt. Weiter geht’s…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.