Archiv der Kategorie: Allgemein

Endlich wieder normale Öffnungszeiten! Und neue Mitarbeiter!

Seit letzter Woche haben wir endlich wieder zu den normalen Zeiten geöffnet, man könnte sagen: So, wie vor Corona.  Dies möchte ich zum Anlass nehmen, einen kleinen Rückblick auf die letzten Monate zu werfen.

Seit dem 18.03.2020 haben wir keine normalen Öffnungszeiten mehr gehabt. Zunächst mussten wir den stationären Einzelhandel (also den Verkauf im Laden) einstellen und durften nur noch Fahrräder reparieren, sowie natürlich die Reparaturen annehmen (oder abholen) und wieder herausgeben (oder ausliefern). Ein paar Fahrradteile haben wir in dieser Zeit per Lieferdienst verkauft.

Diese Teil-Schließung kam zu einem denkbar ungünstigen Moment. Denn gerade zu dieser Zeit sollten noch einige Fahrräder aus der Vorbestellung für dieses Jahr kommen, und es wurden ein paar größere Rechnungen über Fahrräder, die vorher schon geliefert wurden, fällig. Aber die Situation war ja allen bekannt und betraf ja auch alle, so dass auch die Fahrradhersteller (zumindest die, mit denen ich zusammenarbeite) kulant reagierten und Zahlungsziele bzw. Liefertermine auf Nachfrage oder sogar aus eigener Initiative um einen Monat oder mehr in die Zukunft verschoben.

Anmerkung am Rande: In Berlin durften Fahrradläden weiter öffnen. Tatsächlich hatte ich kurz überlegt, ob nach Berlin zu ziehen, machbar wäre, aber es ging dann auch so.

In dieser Corona-Situation mit den Geschäftsschließungen war es definitiv ein großer Vorteil, dass der Fahrradladen ein Mischbetrieb ist. Dadurch hatten wir nicht plötzlich überhaupt keine Einnahmen mehr. Vielmehr kam recht bald eine Welle von Reparaturnachfragen auf uns zu, von der wir regelrecht überrollt wurden. Leider können wir nicht rund um die Uhr arbeiten, so dass der Ansturm auf Fahrradreparaturen den Umsatzeinbruch im Verkauf nicht ausgleichen konnte, aber immerhin konnte ich so meinen Corona-Soforthilfe-Antrag zurückziehen.

Am 23.04.2020 konnten wir erstmals wieder öffnen, allerdings mit Zutrittsbeschränkungen, also Einlass nur nach Anklopfen. Zunächst hatten wir noch zu den normalen Zeiten geöffnet. Doch die Nachfrage wuchs, wie bereits eben beschrieben, enorm. Gleichzeitig hatte ich mich von einem Mitarbeiter  wegen anhaltender fachlicher Differenzen getrennt. Das führte dazu, dass wir immer mal ein paar Tage den Laden schließen mussten, um der Reparaturwarteschlange einigermaßen Herr zu werden. Schließlich hatten wir ab dem 24.05.2020 vormittags nicht mehr geöffnet, um nicht den ganzen Tag Kunden zu bedienen, sondern auch ein paar Fahrräder reparieren zu können. Trotzdem stieg die Reparaturwartezeit teilweise auf vier bis fünf Wochen.

Nach einer wechselhaften Mitarbeitersuche habe ich nun seit 01.08.2020 zwei neue Mitarbeiter. Bei so einer Mitarbeitersuche erlebt man schon seltsame Dinge. Beispielsweise gab es Bewerbungen, die überhaupt keinen Bezug zu diesem Betrieb hatten, von Leuten, die zumindest nach deren Unterlagen für ganz andere Berufsfelder qualifiziert waren, ohne jegliche Schnittmengen zum Fahrrad. Oder es hat sich jemand hier persönlich vorgestellt und seine Bewerbung abgegeben, ist dann aber zu dem später telefonisch verabredeten Probearbeiten nicht erschienen und hat sich auch sonst nicht mehr gemeldet. Das ist besonders ernüchternd, wenn man von dem Bewerber eigentlich aus dem persönlichen Gespräch einen sehr guten Eindruck hatte.

Nun haben wir aber zwei neue Mitarbeiter, so dass wir die meiste Zeit der Woche sowohl den Verkauf als auch die Werkstatt mit jeweils zwei Leuten besetzen können. Damit können wir auch wieder ganz normal öffnen und dem Kundenansturm etwas gelassener begegnen. Ich bin gespannt, wie sich das nun weiter entwickelt!

Herzlich willkommen Marius und Sven!

Ausschnitte aus den Arbeitsverträgen

Sommerferienöffnungszeiten 2020

Auch in diesem Jahr gibt es wieder in den Sommerferien (weitere) Einschränkungen der Öffnungszeiten (Abweichungen von den derzeitigen Öffnungszeiten fett markiert):

Woche vom 06. bis 12.07.2020:
Mo., 06. bis Do.,09.07.: geschlossen
Fr., 10.07.: 13:30 bis 18:00 Uhr geöffnet
Sa., 11.07.: 9:00 bis 12:00 Uhr geöffnet

Woche vom 13. bis 19.07.2020:
Mo., Di., Do., Fr.: 13:30 bis 15:00 Uhr geöffnet
Mi., 15.07., und Sa., 18.07.: geschlossen

Woche vom 20. bis 26.07.2020:
geschlossen

ab 27.07.2020 gelten wieder die eingeschränkten Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag: 13:30 bis 18:00 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag, Freitag:  13:30 bis 18:00 Uhr
Samstag: 9:00 bis 12:00 Uhr

Die Suche nach ein oder zwei weiteren Mitarbeitern läuft übrigens im Moment nicht so schlecht. Ich bin vorsichtig optimistisch, dass wir irgendwann im August wieder zu den normalen Öffnungszeiten zurückkehren können.

vormittags geschlossen

Um das anhaltend hohe Reparaturaufkommen einigermaßen bewältigen zu können, haben wir bis auf weiteres vormittags geschlossen.

Keine Regel ohne Ausnahme: Gilt nicht an Samstagen. Und nach Terminvereinbarung öffnen wir auch vormittags die Tür.

Ich hoffe, dass wir bald Verstärkung finden, um der riesigen Nachfrage besser gerecht zu werden. Andernfalls werden wir bei den reduzierten Öffnungszeiten bleiben bis es etwas ruhiger wird.

Nachtrag vom 03.08.2020: Verstärkung ist gefunden, an Vormittagen ist auch wieder geöffnet (außer mittwochs – das bleibt unser Werkstatttag).

geschlossen für Reparaturrückstandsverminderung

Am 18. und 19.05.2020 haben wir geschlossen. Kunden, die in diesem Zeitraum Abgabe-, Abhol- und Beratungstermine haben, dürfen trotzdem zu uns kommen. Unabhängig dafür ist am 22.05., wie bereits geschrieben, nur bis 15:00 Uhr geöffnet.

Nachdem wir nun zwei Wochen wieder (fast) normal geöffnet hatten, haben sich wieder so viele Reparaturrückstände angesammelt, dass es unter den derzeitigen Bedinungen nicht möglich ist, diese abzuarbeiten. Also müssen wir wieder die Notbremse ziehen.

Ein paar Kunden lassen wir dennoch in den Laden. Das sind alle, die schon einen Termin haben, entweder für eine Fahrradberatung oder um ihr Fahrrad zur Reparatur abzugeben. Außerdem dürfen fertig reparierte Fahrräder abgeholt werden, bzw. müssen sogar, weil wir ja nicht so viel Platz haben.

Ausblick auf die nächsten Tage: Am 20.05. ist Mittwoch und damit geschlossen. Am 21.05. ist Himmelfahrt, also wegen Feiertag geschlossen. Am 22.05. ist nur bis 15:00 Uhr geöffnet. Am 23.05. bleibt der Fahrradladen ebenfalls geschlossen. Das ist der Samstag im Monat, an dem wir nicht öffnen.

Da wir, wenn wir beide gleichzeitig Kunden bedienen, keine Reparaturen schaffen, hat Roman in den letzten Wochen allein die Kunden bedient und ich habe einigermaßen ungestört Fahrräder repariert. Das hat schon ganz gut funktioniert. Allerdings reicht es immer noch nicht, um der Reparatur-Flut Herr zu werden. Daher überlege ich, ab der nächsten Woche nur noch nachmittags zu öffnen. Außerdem werden wir in den Sommerferien eine Woche schließen, um einige Dinge zu erledigen, die liegen geblieben sind.

Dieses Jahr erleben wir einen Ansturm, wie wir ihn noch nie erlebt haben. Als ich in diesem Laden angefangen habe, war ich stolz darauf, dass ich im Sommer nur eine Woche Reparatur-Vorlauf hatte. Mit der Zeit wurden es zwei, später zwei bis drei Wochen. Mittlerweile sind wir bei über einem Monat. Dazu kommt, dass unsere Kapazitäten, Kundenfahrräder zu lagern, auch an ihre Grenzen stoßen. Um die Lage irgendwie unter Kontrolle zu bringen, probiere ich im Moment verschiedene Maßnahmen aus, wie z.B. kurzfristige Ladenschließungen oder verringerte Öffnungszeiten. Langfristig finde ich aber, dass das keine Lösung ist. Helfen würden hier eigentlich nur ein oder zwei Menschen, die hier zusätzlich arbeiten würden. Aber auch da sollte man nichts überstürzen. Es hat ja in letzter Zeit schon zweimal nicht funktioniert.

In den letzten beiden Wochen habe ich, grob überschlagen, ungefähr 80 Stunden pro Woche gearbeitet. Und auch Roman hat ca. 30% mehr Stunden gearbeitet, als in seinem Vertrag steht. Das ist für uns beide deutlich zu viel und muss dringend weniger werden. Von daher ist wohl deutlich, dass hier vor allem Arbeitskraft fehlt.

Im Moment hilft uns allen nur eins: Geduld haben. Mehr arbeiten können wir nicht.

Inspektionen erst wieder ab September

Eigentlich sind ja Herbst und Winter, wenn im Fahrradladen nicht gerade Hauptsaison herrscht, die besten Jahreszeiten, Fahrräder zur Inspektion zu bringen. Denn im Frühjahr und Sommer fahren mehr Leute Fahrrad als in der kühleren Zeit des Jahres und entsprechend ist das Reparaturaufkommen höher. Daher hatten wir unsere Planung schon soweit angepasst, dass wir nur noch eine Inspektion pro Tag eingeplant haben, um auch noch Kapazitäten für Reparaturen zu haben. Mittlerweile haben wir auch schon den letzten möglichen Termin für eine Inspektion im Juni vergeben. Da wir uns im Juli und August auch noch ein bisschen Urlaub gönnen möchten und dadurch in dieser Zeit entsprechend weniger Werkstatt-Kapazitäten haben werden, werden wir Inspektionen erst wieder im September annehmen.

Eine Inspektion ist in der Regel etwas, was nicht dringend gemacht werden muss, um das Fahrrad fahrbereit zu halten. Man kann sie also, im Gegensatz zu Reparaturen, wunderbar planen und (gerade bei Fahrrädern, die im Winter weniger genutzt werden) in der etwas weniger nachfragestarken Zeit durchführen lassen. Inspektionen sind relativ zeitaufwändig und diese Zeit würde uns im Moment für Reparaturen an vorübergehend nicht fahrbereiten Fahrrädern fehlen, also bieten wir vorübergehend im Juli und August keine Inspektionen an.

Wenn sich in den nächsten Wochen ein weiterer Mitarbeiter (gleich welchen Geschlechts) finden sollte, was die Situation wesentlich entspannen würde, könnten wir das auch wieder anders handhaben.

Himmelfahrt-Öffnungszeiten

An Himmelfahrt (Donnerstag, 21.05.2020) bleibt der Fahrradladen selbstverständlich geschlossen. Es ist ja ein Feiertag.

Am Freitag, den 22.05.2020, ist nur bis 15:00 Uhr geöffnet,
am Samstag, den 23.05.2020, bleibt der Laden geschlossen.

In den letzten Jahren hatten wir immer am Freitag und Samstag nach Himmelfahrt geöffnet. Diese Jahr wird sich das nicht realisieren lassen. Eigentlich hatte ich überlegt, ob wir beide Tage schließen. Da wir aber schon am Mittwoch regulär geschlossen haben, wird es am Freitag bis 15 Uhr Gelegenheit geben, fertig reparierte Fahrräder abzuholen. Das hat für uns den unbestreitbaren Vorteil, dass unsere Kundenfahrradlagerkapazitäten etwas entlastet werden.  Und vielleicht braucht ja der ein oder andere an diesem (für viele Menschen) langen Wochenende noch ein paar Fahrrad-Ersatzteile.

Wieder „normal“ geöffnet

Die vier Tage, die wir in der letzten Woche den Laden geschlossen hatten (außer für Kunden mit schon vorher vereinbarten Terminen), haben uns beim Abarbeiten der Reparaturwarteschlange ein ganzes Stück weiter gebracht. Ein paar Reparaturen, die wir bisher aufgeschoben haben, sind noch übrig geblieben (zusätzlich zu denen, die für die nächsten Wochen schon geplant sind), aber es ist jetzt wieder einigermaßen überschaubar. Und im Lager ist auch wieder etwas mehr Platz.

Diese Woche haben wir also wieder ganz normal geöffnet. So normal, wie man zu Corona-Zeiten eben öffnen darf:

  • Gemäß Corona-Eindämmungsverordnung für das Land Brandenburg vom 24.04.2020 ist in Verkaufsstellen des Einzelhandels eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. (Draußen gilt das dann wohl nicht.)
  • Da wir den geforderten Mindestabstand von 1,5 Metern wegen der beengten Platzverhältnisse im Laden nicht anders gewährleisten können, lassen wir immer nur einen Kunden (ggf. mit Haushaltsangehörigen) in den Laden.
  • Um die Wartezeiten für die draußen wartenden Kunden möglichst gering zu halten, gibt es Fahrradkauf/-Beratung nur nach Terminvereinbarung.

Ein Hinweis noch: Unser Reparatur-Vorlauf beträgt zur Zeit (Stand: 04.05.2020, 9:00 Uhr) drei Wochen. Und auch dann kann es aus den verschiedensten Gründen immer wieder vorkommen, dass mal eine Reparatur nicht zu der Zeit fertig wird, zu der wir das uns eigentlich vorgenommen haben. (Reparaturen dauern manchmal länger, Kaufkundschaft braucht mal mehr Zeit, wir lassen uns manchmal zu Notfallreparaturen hinreißen…) Ich hoffe, wir finden bald Verstärkung, um die Situation etwas entspannen zu können.

Verstärkung gesucht!

Aktuell suchen wir wieder Verstärkung, und das früher als ich gedacht habe. Wer sich der Herausforderung stellen möchte, dem Kundenansturm unter Berücksichtigung unseres Qualitätsanspruchs zu begegnen, möge sich gern bei uns melden! (Details auf der „Mitmachen“-Seite).

Wer jemanden kennt, der Fahrräder reparieren und/oder verkaufen möchte (oder noch besser: kann), möge gern weitersagen, dass wir sowohl Platz als auch Arbeit haben.

Nachtrag vom 03.08.2020: Mittlerweile habe ich zwei neue Mitarbeiter eingestellt. Platz für noch mehr Mitarbeiter ist in diesem Laden nicht, also suchen wir gerade keine Verstärkung.

spontan geschlossen

Vom 27. bis 30.04.2020 haben wir geschlossen (Bereits vereinbarte Abgabe- und Beratungstermine bleiben bestehen.)

Wir freuen uns, dass wir so viele Kunden haben, die ihre Fahrräder vertrauensvoll in unsere Hände geben oder von uns Fahrräder, Ersatzteile und Zubehör kaufen. Zur Zeit haben wir aber so viele Kundenkontakte, dass wir kaum noch Reparaturen schaffen. In einer früheren Version dieses Artikels hieß es, wir würden diese Woche nur vormittags nicht öffnen. Da mir aber bei genauerer Betrachtung der noch nicht fertiggestellten Reparaturen klar wurde, dass das nicht reichen wird, bleibt der Laden diese Woche geschlossen.

Ausnahme: Kunden, die schon einen Termin haben (für Reparaturabgabe oder -Abholung, oder für Beratung), können diese Termine wahrnehmen. spontan geschlossen weiterlesen

Verkauf ab 23.04.2020 – Corona-Hinweise vom 20.04.2020

Ab Donnerstag, den 23.04.2020, öffnen wir den Fahrradladen wieder für alle Kunden. Folgendes ist dabei zu beachten:

1. Wir lassen immer nur einen Kunden (ggf. mit Haushaltsangehörigen) in den Laden. Daher ist die Tür abgeschlossen. Bitte anklopfen und warten!

2. Fahrradkauf und vorherige Beratung nur nach Terminvereinbarung!

Verkauf ab 23.04.2020 – Corona-Hinweise vom 20.04.2020 weiterlesen